Ich habe vor ein paar Tagen etwas äußerst schockierendes erfahren: Eine Mutter die herausfand das ihr Kind Autist ist hat es einfach umgebracht! Ihm das Leben genommen! Offenbar ist man “Niedriger angesiedelt” wenn man ein “behindertes” Kind hat. Ich kann diese Diskriminierung einfach nicht mehr ertragen! Wie man uns teilweise in unserem Stolz verletzt, unsere Würde raubt… Aber das mit dem Kind geht wohl eindeutig zu weit!

Ich meine ich bin sicherlich nicht der Erste den es so schockiert zu was wir Menschen fähig sein können nur um nicht als schlecht dazustehen. Das ist ja so wie in einem alten mystischen Dorf wo es dann heißt sie müssen jemanden opfern um die Götter zufrieden zu stellen und dann ruft eine Mutter: “Kein Problem opfert mein Kind”Ich meine wie verachtend ist das gegenüber dem Kind? Ihm einfach das Leben zu nehmen nur wegen dieser Gesellshaft???

Das man die Gesellschaft über das Wohl seines Kindes stellt… Unfassbar!

Advertisements